10 Tage Expedition - Kenia & Tansania: Maasai Mara, Lake Nakuru,

Amboseli, Lake Manyara, Serengeti und Ngorongoro

Tag 1 - Nairobi-Masai Mara:
Abholung von Ihrem Hotel gegen 8.00 Uhr und Fahrt in Richtung Süden in das Great Rift Valley mit einem Zwischenstopp am Aussichtspunkt und mit einem Picknick-Mittagessen auf dem Weg in die Masai Mara am Nachmittag. Abendessen und Übernachtung in Mara Sidai Camp (Warmwasserdusche und Toilette im Zelt).

Tag 2 - Massai Mara ganzer Tag:
Nach dem Frühstück wird der ganze Tag auf der Suche nach Elefanten, Zebras, Gnus, Nashörnern, Büffeln, Löwen, Geparden, Leoparden und anderen Tieren verbracht. Am Nachmittag haben Sie die Möglichkeit zu einem Spaziergang in der Natur oder einem Besuch in einem nahe gelegenen Masai-Dorf. Alle Mahlzeiten und Übernachtung im Camp.

Tag 3 - Maasai Mara - Lake Nakuru:
Frühmorgens Pirschfahrt und anschließend nach einem späten Frühstück verlassen Sie das Camp. Auf dem Weg Picknick-Mittagessen in Narok. Ankunft in Nakuru am Abend. Je nach Ankunft, wenn es die Zeit erlaubt, kurze Pirschfahrt. Abendessen und Übernachtung in einem Budget-Hotel oder YWCA Gästehaus.

Tag 4 - Nakuru / Amboseli:
Nach dem frühen Frühstück, morgendliche Pirschfahrt zum Nationalpark Lake Nakuru, wo Sie viele Flamingos und andere Vögel sehen werden. Sie haben auch die Chance, das Schwarze/Weiße Nashorn zu sehen. Flug in den Amboseli via Nairobi (Picknick unterwegs), Ankunft am Abend. Wenn es die Zeit erlaubt, können Sie eine kurze Pirschfahrt machen, um den  Kilimanjaro und große Elefantenherden zu sehen. Abendessen und Übernachtung im Kimana Camp. (Es gibt ein eigenes Bad, aber außerhalb des Zeltes. Alternativen Kibo Safari Camp, Sentrim Safari Lodge...)

Tag 5 - Amboseli ganzer Tag:
Die Pirschfahrt am Vormittag ist die perfekte Zeit, um den prächtigen Mt. Kilimanjaro, den höchsten Berg Afrikas, zu fotografieren. Sie können auch die großen Herden von Elefanten, Giraffen, Löwen usw. sehen. Abendessen und Übernachtung im Camp oder in der Lodge.

Tag 6 - Amboseli-Lake Manyara Nationalpark:
Frühes Frühstück, anschließend morgendliche Pirschfahrten im Park und wir fahren über die Namanga Grenze nach Tansania. Wir fahren über Arusha zum Lake Manyara Nationalpark. Mittagessen am Ankunftstag. Wenn es die Zeit erlaubt, fahren wir zu einer abendlichen Pirschfahrt. Die Hauptattraktionen sind das reiche Vogelleben, baumkletternde Löwen und die Nilpferde, die man hier näher beobachten kann als anderswo. Abendessen und Übernachtung im Camp.

Tag 7 - Lake Manyara-Serengeti Nationalpark:
Am Morgen wird eine Pirschfahrt im Lake Manyara Nationalpark veranstaltet, wo zu bestimmten Zeiten des Jahres tausende von Flamingos zu finden sind. Die Vegetation reicht von Savannen über Sümpfe bis hin zu Akazienwäldern. Später geht es in den Serengeti National Park. Am Abend Pirschfahrt auf dem Campingplatz zum Abendessen und Übernachtung im Seronera Camp.

Tag 8 - Serengeti ganzer Tag:
Nach dem Frühstück starten Sie mit den Pirschfahrten. Mittags Picknick. Jedes Jahr versammeln sich mehr als eine Million Gnus, 200.000 Zebras und 300.000 Thomson Gazellen, um ihre lange Wanderung zu neuen Weideflächen zu unternehmen, gefolgt von Raubtieren, Löwen, Leoparden, Geparden und Hyänen. Während ihrer Wanderung werden mehr als 8.000 Kälber pro Tag geboren und Tausende werden von Raubtieren getötet. Rückkehr zum Camp für Abendessen und Übernachtung.

Tag 9 - Serengeti / Ngorongoro:
Nach dem Frühstück mit Picknickmittagessen, geht es weiter zur morgendlichen Pirschfahrt. Anschließend von der Serengeti zum Ngorongoro Krater. In den Schichten sind Hominiden und Überreste von Tieren begraben, die vor mehr als 2 Millionen Jahren gelebt haben. Die Führer geben Ihnen vor Ort Informationen über die Schlucht. Weiter zum Ngorongoro zum Abendessen und Übernachtung im Camp.

Tag 10 - Ngorongoro Krater / Arusha:
Nach dem Frühstück fahren Sie zum Ngorongoro Krater (inkl. Picknick-Mittagessen). Ganztätig Gamedrives auf dem  Kraterboden. Sie werden für Ihr Picknick am Picknickplatz Ngoitoktok spring halten. Alle Big Five können hier gesehen werden. Diese riesige Caldera bzw. der eingestürzte Vulkan ist 250 Quadratkilometer groß und 600 Meter tief. Seine spektakulären Landschaften und sein Reichtum an Wildtieren machen es zu einem der größten Naturwunder der Welt - es wird als das achte Weltwunder bezeichnet. Am späten Nachmittag Fahrt Rückfahrt nach Arusha.

Im Programm können Lodges/Camps Ihrer Wahl eingebaut werden...

1/3